Dream Medley


Dream Medley

18,90
Preis inkl. MwSt.
Preisvergünstigungen


Schlager zum Träumen aus den 60er Jahren

Mit dem vorliegenden Medley wird man viele Tänzer und Zuhörer erfreuen, die in den 60er Jahren entweder frisch verliebt waren, oder sich einfach an den wunderschönen Melodien erfreuten. Der Faszination von „Ginny Come Lately“ & Co. kann man sich jedoch auch heute kaum entziehen. Sucht man für's reifere Publikum langsamere Songs mit „Gänsehaut-Faktor“, wird man mit dem „Dream- Medley“ bestens bedient.

„All I Have To Do Is Dream“ aus dem Jahr 1958, „Ginny Come Lately“ aus dem Jahr 1962 (hier in der bekannteren Version von Albert West aus dem Jahr 1973) und „Save The Last Dance For Me“ aus dem Jahr 1960 (hier in der ruhigeren Version der „Cats“ aus dem Jahr 1977), sind Zeitzeugen einer musikalischen Epoche, die sich durch sehr einprägsame Melodien und Gitarren-betonte Arrangements auszeichnete.

Eine einfühlsame Programmierung, ideal angepasste Tonarten, schöne Übergänge, 3 Startpunkte, optimale Textdarstellung und eine Vocalist-Spur, sind ebenfalls wieder beliebte und souveräne Begleiter für den Musiker.

TIPP: Für die Slow-Runde beim reiferen Publikum alternativlos!

Folge:
„GINNY COME LATELY“ (ALBERT WEST)
„ALL I HAVE TO DO IS DREAM“ (EVERLY BROTHERS)
„SAVE THE LAST DANCE FOR ME“ (THE DRIFTERS)
Spielzeit: 5:03 min.

Spurbelegung:
# 1: Saxophon (Melodiestimme)
# 2: E-Bass (MegaVoice)
# 3: Synthi (Atmosphere) – Intros / Fills
# 4: Marimba
# 5: Fläche (Pad-Sound)
# 6: Steelstring Guitar (Begleitung)
# 7: Plektrum-Geräusche (nur TYROS)
# 8: Clean Guitar #1 (Arpeggios)
# 9: Strings
# 10: Drums
# 11: Muted Guitar
# 12: Nylonstrg. Guitar
# 13: Piano
# 14: Choir Aahs
# 15: Clean Guitar #2
# 16: Vocalist


Style: Rumba (slow)
Tempo: 104
Tonarten: G / D / Db

 

Weitere Produktinformationen

Ausführliche Hörprobe direkt hier: Herunterladen

Diese Kategorie durchsuchen: MM-Medleys