Timple Boarischer - Zillertaler Schürzenjäger


Timple Boarischer - Zillertaler Schürzenjäger

9,00
Preis inkl. MwSt.
Preisvergünstigungen


Der bekannteste und beliebteste „Boarische“ im Programm der „Zillertaler Schürzenjäger“ ist der „Timple Boarische“. Die Komposition stammt aus der Feder des langjährigen Akkordeonisten und Keyboarders Freddy Pfister und wurde im Jahr 1989 auf der CD „Ohne Musig geht nix“ erstmals veröffentlicht. Die Timple ist das typische Saiteninstrument der Kanarischen Inseln (5-saitig) und ähnelt stark der Ukulele. Nicht verwechseln sollte man die Timple mit dem Scotch Whisky namens Dimple :-))) Bereits im Quartett – damals noch als „Zillertaler Schürzenjäger“ unterwegs –- feierten Peter Steinlechner, Alfred Eberharter, Willi Kröll und Freddy Pfister mit diesem leicht exotisch instrumentierten „Boarischen“ große Erfolge.
4 Startpunkte, sowie ein fetziger Boarisch-Groove sind wieder beliebte Elemente dieses MM-Top-Midifiles.
TIPP: Super Stimmungshit! Gehört in jedes Programm!
Hinweis: Der „Timple-Boarische“ ist auch Teil des Medleys „Steirermen & Co.“
Euer Siggi Besemer

Spielzeit: 2:14 min.

Spurbelegung:
# 1: Steirische (Melodie #1)
# 2: E - Bass
# 3: Akkordeon (Melodie #2)
# 4: Akkordeon (Begleitung)
# 5: Fläche (Pad-Sound)
# 6: Steelstring Guitar
# 7: Plektrum Geräusche
# 8: Nylonstring Guitar
# 9: Tuba / Bariton
# 10: Drums
# 11: Steelstring Guitar (Timple #1)
# 12: Nylonstring Guitar (Timple #2)

Style: Boarischer – Tempo: 106 – Tonart: C / F / G / Bb

Weitere Produktinformationen

Ausführliche Hörprobe direkt hier: Herunterladen

Diese Kategorie durchsuchen: MM-Top-Hits